Charakter

Eine erstaunliche Persönlichkeit und ein bemerkenswerter Geist sind die dominierenden Wesenszüge vom Nova Scotia Duck Tolling Retriever. Intelligent, gehorsam und gutmütig, ist dieser robuste kleine Hund leicht zu trainieren und ein Vergnügen, als Begleiter zu haben. Mit dem angeborenen Willen zu gefallen, wird ein Toller schnell und fröhlich alle Leistungen meistern, die er ausführen kann, sobald er begriffen hat, was von ihm erwartet wird. Als ein Renaissancehund unter den Retrievern ist er genauso vielseitig wie auch schlau.

Diese messerscharfe Intelligenz zeigt sich in der Zahl der Toller, die bereits in jungen Jahren die Titel Companion Dog (CD) und Companion Dog Excellent (CDX) erhielten, und in ihrem Erfolg bei der Beherrschung von Sportarten wie Flyball, Tracking und Scent Hurdle. Häufig mit dem Border Collie verglichen, einem Hund, der angeblich die Problemlösungsfähigkeit eines zwölfjähriges Kind hat, ist der Toller genauso rasch jede neue Situation oder jeden neuen Umstand zu meistern, der ihm plötzlich begegnen könnte.

Diese Fähigkeit etwas zu bewältigen macht den Toller zu einem hervorragenden Reisebegleiter. Er nimmt nicht nur weniger Platz in einem Fahrzeug ein, sondern passt sich auch problemlos an Hotels, Motels, Camps, Cottages und sogar Zelte an. Stadt, Dorf, Wald oder Sumpf – solange ein Toller bei dem Herrn ist, dem er sich von ganzem Herzen verschrieben hat, ist dieser kompakte kleine Hund immer zu Hause.

Wenn Fremde in die Nähe kommen, lässt dies ein Toller seinem Herrchen sofort mit einigen seiner berühmten fuchsartigen Bellen und Jaulen wissen. Aber während sie gute Wachhunde sind, sind sie definitiv keine Schutzhunde. Ein Toller ist zu gutmütig und zu menschenliebend, um solch eine gewalttätige Aufgabe zu übernehmen.

 

Dieser gutmütige Aspekt der Toller-Persönlichkeit macht sie zu begehrenswerten Begleitern für Kinder. Toller besuchen häufig Schulen, um einigen Kindern den wichtigen ersten Kontakt mit Tieren zu ermöglichen. Die entspannte, lebenslustige Art von Tollern sorgt dafür, dass diese Besuche immer zu beruhigenden und angenehmen Erlebnissen werden.

Ein Grund, warum sich diese Hunde so gut mit Kindern verstehen, ist ihre lebenslustige Natur. Ein Toller lebt von einem einfachen Credo:

Ich liebe jeden und alles; deshalb muss jeder und alles auch mich lieben.

Der robuste kleine Toller lebt einen Großteil seines Lebens in freudigen Sprüngen; In der Tat sind es seine einzigartig animierten Bewegungen, die ihn zu einem Toller und nicht nur zu einem weiteren Retriever machen. Er ist so intensiv in seinen Aktivitäten, dass er andere Dinge – sogar Schmerzen – nicht mehr wahrnimmt. Leistungsstark und fröhlich kann ein Toller das Wasser von Seen und Bächen entweder in der feuchten Augusthitze oder in der eisigen Novemberkälte mit gleicher Lust treffen.

Der harte und dennoch zarte Toller scheint jedoch von Natur aus sensibel dafür zu sein, wann er seine überschwängliche Natur unter Berücksichtigung der Bedürfnisse seiner Mitmenschen zügeln muss. Infolgedessen haben sich viele Toller als hervorragende Besucher in Seniorenheimen und Krankenhäusern erwiesen. Bei sehr jungen und älteren Menschen verhält sich der Toller so sanft und aufmerksam, wie es die Situation erfordert.

Auszug aus The Nova Scotia Duck Tolling Retriever von Alison Strang und Gail MacMillan.